logo
DE

1. Überblick

GfK ist in Deutschland ansässig und Partner des Vertrauens seiner Kunden für Marktforschung, Business Consulting und präskriptive Datenanalyse.  Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie darüber, wie GfK Ihre personenbezogenen Daten erhebt und verarbeitet, wenn Sie mit uns interagieren.

Wir stellen, wo notwendig, zusätzliche Datenschutzerklärungen zur Verfügung, beispielsweise, wenn Sie an einem unserer Panels oder speziellen marktforschungs-Aktivitäten teilnehmen.

Mit personenbezogenen Daten sind alle Informationen gemeint, die zu Ihrer Identifizierung als Person führen können. Entsprechend sind Informationen hiervon nicht erfasst, aus denen Ihre personenbezogenen Daten entfernt wurden (anonyme Daten).

Wir überprüfen unsere Datenschutzerklärung regelmäßig und behalten uns das Recht vor, jederzeit Aktualisierungen und Änderungen vorzunehmen.

GfK besteht aus den hier aufgeführten Unternehmen, die zusammen die “GfK-Gruppe“ bilden. GfK SE ist für die Inhalte dieser Datenschutzerklärung verantwortlich, die im Namen der GfK-Gruppe herausgegeben wird.

GfK SE
Sophie-Germain-Strasse 3-5
90443 Nürnberg
Deutschland

Sitz der Gesellschaft: Nürnberg, HRB 25014

„GfK”, “wir”, “uns”, “unser/e” bezeichnet in dieser Datenschutzerklärung das jeweilige GfK-Unternehmen, das für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich ist. Wir informieren Sie darüber, welches GfK-Unternehmen der Datenverantwortliche ist, wenn wir mit Ihnen als betroffener Person in Kontakt treten.

GfK hat Datenschutzbeauftragte (DSBs) ernannt wie in der Liste der GfK-Unternehmen aufgeführt. Bei Fragen zu dieser Datenschutzerklärung oder unseren Datenschutzpraktiken kontaktieren Sie bitte dpo@gfk.com.

1.1 Kategorien personenbezogener Daten

Wir erheben, nutzen, speichern, verarbeiten und übermitteln unterschiedliche Arten personenbezogener Daten, abhängig von den jeweiligen Zwecken, aber stets nur diejenigen Kategorien, die zur Erreichung der Zwecke erforderlich sind. Diese Daten umfassen, sind aber nicht beschränkt auf:

Kontaktdaten: Vor- / Zu- / Geburtsname, Firmenname (des Arbeitgebers), Berufsbezeichnung / Rolle, E-Mail-Adresse und -Telefonnummer, Post- / Rechnungs- / Lieferanschrift;

Bewerberdaten, die wir von Ihnen erheben, wenn Sie sich auf eine Stelle bei GfK bewerben, beinhalten: Ihr Berufsleben betreffende Informationen und Informationen, die wir Ihrem Lebenslauf, Bescheinigungen, Urkunden und Arbeitszeugnissen entnehmen, etwa Ihren Bildungsabschluss;

Finanzielle Transaktionsdaten: Bankverbindungs- und Kreditkartendaten, Informationen zu Zahlungen an Sie oder von Ihnen, für von uns erworbene Produkte oder Dienstleistungen;

Internet-Protokolldaten: Internet-Protocol- (IP-) Adresse, Zugangsdaten, Typ und Version des Betriebssystems, des verwendeten Web-Browsers, installierter Plug-ins und anderer Technologie der Geräte, über die Sie auf das Internet zugreifen; Informationen, wie Sie unsere Webseiten, Produkte und Dienstleistungen nutzen, Gerätekennungen wie die mobile Werbe-ID und Cookie-IDs (bitte beachten Sie auch unsere Cookie-Policy);

Benutzerkonten-Daten: Benutzername oder ähnliche Kennung, Passwort, bevorzugte Einstellungen, Ihr Feedback an uns;

Marketing-Kommunikationsdaten: Ihre gewählten Voreinstellungen für den Empfang von Marketing-Materialien von uns und Dritten und Ihre bevorzugten Kommunikationswege;

Forschungsdaten: alle Arten personenbezogener Daten, die wir von Ihnen im Verlauf Ihrer Teilnahme an unserer Forschung erheben. Forschungsdaten beinhalten die folgenden Kategorien und werden in den Datenschutz- und Einwilligungserklärungen für die jeweiligen Marktforschungsaktivitäten genau aufgeführt:

Befragungsdaten: Ihre Antworten auf online, telefonisch oder schriftlich durchgeführte Befragungen, einschließlich soziodemographischer Informationen wie Titel, Geburtsdatum, Alter, Geschlecht, Informationen zu Ihrem Bildungsabschluss und Ihrer Einkommenskategorie, Berufstätigkeit, Familienstand, Anzahl der Kinder im Haushalt usw.;

Daten aus Publikumsmessung: Daten zu Ihrer Fernsehnutzung und allgemeinen Internet-Nutzung, Streaming-Medien, sozialen Medien und anderen Medien-Kanälen sowie bezüglich Ihres Endgerätes;

Daten zum Kaufverhalten: Informationen betreffend Ihre Einkäufe für Ihren Haushalt.

Forschungsdaten können sensible Daten, wie nachfolgend erklärt, beinhalten.

Sensible Daten bezieht sich auf besondere Kategorien personenbezogener Daten, betreffend die ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, genetische oder biometrische Daten zur eindeutigen Identifizierung natürlicher Personen, Gesundheit und das Sexualleben.

1.2 Personenbezogene Daten von Kindern

Wir verarbeiten personenbezogene Daten von Kindern nur im rechtlich zulässigen Rahmen und holen, wenn erforderlich, die vorherige Einwilligung der Erziehungsberechtigten ein. Falls wir davon Kenntnis erlangen, dass personenbezogene Daten eines Kindes unbeabsichtigt erhoben wurden, so werden wir diese unverzüglich löschen.

1.3 Welche Folgen hat es, wenn Sie uns personenbezogene Daten nicht bereitstellen?

Ihre Teilnahme an unserer Marktforschung ist stets freiwillig. Sie können daher Ihre Teilnahme und mithin Ihre Offenlegung personenbezogener Daten uns gegenüber jederzeit einstellen. Wenn Sie Ihre Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten widerrufen oder ihre Mitgliedschaft in einem Panel kündigen, verlieren Sie dadurch für die Zukunft den Anspruch auf Teilnahmeanreize und -vergütungen, die wir Mitgliedern und Teilnehmern gegebenenfalls anbieten.

Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Erfüllung eines Vertrages zwischen Ihnen und uns erforderlich ist, und Sie die erforderlichen Informationen nicht bereitstellen, können wir unsere vertragsgegenständlichen Leistungen einstellen. In diesem Fall benachrichtigen wir Sie vorher.

Wenn die Verarbeitung für die Vorbereitung oder den Abschluss eines Anstellungsvertrages mit Ihnen erforderlich ist und sie hierfür von uns benötigte personenbezogene Daten nicht bereitstellen, ist es uns gegebenenfalls nicht möglich, Ihre Bewerbung zu bearbeiten.

2. Personenbezogene Daten, die wir von Ihnen im Rahmen unserer Marktforschungs-Aktivitäten erheben

Nachfolgend erläutern wir typische Situationen, in denen wir personenbezogene Daten von ihnen oder über Sie erheben, wenn sie an unserer Marktforschung teilnehmen.

Wir erheben und verarbeiten Ihre Forschungsdaten, wenn Sie an unserer Marktforschung teilnehmen, indem Sie beispielsweise Umfragen beantworten oder sich für unsere Marktforschungspanels registrieren.

2.1 Mitglieder von GfK Marktforschungs-Panels

Wir betreiben unterschiedliche Panels, bei denen Sie sich auf Einladung registrieren können.

Wenn Sie an einem Panel teilnehmen, erheben wir Ihre Kontaktdaten. Im Laufe Ihrer Teilnahme werden wir Sie zur Teilnahme an Marktforschungsprojekten einladen, und GfK erhebt dann Ihre Befragungsdaten sowie gegebenenfalls Daten aus Publikumsmessung und zum Kaufverhalten. Bei internet-basierten Marktforschungsprojekten erheben wir auch Internet-Protokolldaten.

2.2 Teilnahme an Befragungen außerhalb von GfK-Panels

Wir könnten Sie bitten, an unseren Marktforschungsstudien teilzunehmen, auch wenn Sie nicht als Teilnehmer bei GfK registriert sind.

In jedem der nachfolgend dargestellten Fälle ist GfK als Verantwortlicher für die Verarbeitung von Ihnen erhobener Internet-Protokolldaten, wohingegen andere Parteien verantwortlich für die Verarbeitung anderer Sie betreffender personenbezogener Daten sein können.

2.2.1 Zusammenarbeit mit anderen Marktforschungunternehmen

Wenn Sie als Teilnehmer bei anderen Marktforschungsunternehmen oder Panel-Betreibern angemeldet sind, könnten Sie von Zeit zu Zeit Einladungen zu Befragungen erhalten, die GfK durchführt. Das andere Unternehmen, das sie zu solchen Befragungen einlädt, ist dann verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer direkten personenbezogenen Daten wie Name, Anschrift oder E-Mail-Adresse. Sofern in Ausnahmefällen die Möglichkeit besteht, dass von uns erhobene Forschungsdaten Sie persönlich identifizieren, informieren wir Sie entsprechend vorab.

2.2.2 Personenbezogene Daten, die wir von unseren Auftraggebern erhalten

Wir könnten Ihre Kontaktdaten von einem unserer Auftraggeber erhalten, der uns mit einer Umfrage bei einem bestimmten Personenkreis beauftragt hat. Zum Beispiel könnte ein Auftraggeber uns zu diesem Zweck eine Liste seiner Endkunden übermitteln. Der übermittelnde Auftraggeber ist dann verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Kontaktdaten und Forschungsdaten. In diesen Fällen legen wir Ihnen gegenüber offen, von welcher Stelle wir Ihre Kontaktdaten erhalten haben.

2.2.3 Zufällig ausgewählte Teilnehmer an telefonischen Umfragen

In einigen Ländern dürfen wir auf Telefonnummern aus öffentlich zugänglichen Verzeichnissen zurückgreifen und auch auf Telefonnummern, die wir auf der Grundlage solcher veröffentlichten Nummern automatisch generieren, indem wir branchenübliche Verfahren einsetzen. Dadurch kann es geschehen, dass wir Ihre Telefonnummer anrufen, obwohl Sie sie nie öffentlich gemacht haben.

Sollten Sie entsprechend einen Anruf von GfK oder einem unserer Geschäftspartner erhalten und gebeten werden, einige Fragen zu beantworten, etwa zu bestimmten Marken oder Produkten, so bedeutet dies nicht unbedingt, dass uns über Ihre Telefonnummer hinaus noch andere Sie betreffende personenbezogene Daten vorliegen.

Ihre Antworten auf telefonische Umfragen werden anonym behandelt und nicht zusammen mit Ihrer Telefonnummer gespeichert. Wenn Sie zur Teilnahme an einer telefonischen Umfrage zufällig ausgewählt wurden, jedoch weder teilnehmen noch künftig erneut von uns angerufen werden möchten, teilen Sie uns dies bitte mit, damit wir Ihre Telefonnummer in eine Sperrliste aufnehmen können.

2.3 Online Publikumsmessung

Wir erheben Daten aus Publikumsmessung, wenn Sie an einem unserer Panels zur Publikumsmessung teilnehmen.

Wir tun dies mit Hilfe geräte- oder softwarebasierter Internet-Tracking oder Messtechnologie wie etwa Tracking-Apps, Browser-Erweiterungen, Geräten zur Fernsehmessung und besonderen Internet-Routern, Browser-Cookies und ähnlichen Technologien wie digitalen Geräte-Fingerabdrücken.

2.4 Haushaltspanels

Wir erheben Daten zum Kaufverhalten, wenn Sie an einem unserer Haushaltspanels teilnehmen.

Wir tun dies mit Hilfe von mobilen Apps und Geräten, mit denen Sie Barcodes erworbener Produkte einlesen oder Kassenzettel fotografieren, oder indem wir Sie einfach bitten, uns Informationen zu ihren getätigten Einkäufen durch Online-Formulare mitzuteilen.

2.5 Wie wir personenbezogene Daten von Marktforschungsteilnehmern nutzen

Wir nutzen Ihre Kontaktdaten zur direkten Kommunikation mit Ihnen, zum Beispiel, um Sie per E-Mail-Newsletter über unsere Teilnahmebedingungen, Panel-Regeln sowie Teilnahmeanreize, Preisausschreiben oder dergleichen zu informieren, die wir Panel-Teilnehmern anbieten, oder um Sie zu Umfragen einzuladen oder um Teilnehmer für bestimmte Umfragen anhand ihrer soziodemografischen Profile auszuwählen.

Grundsätzlich verarbeiten wir von Ihnen erhobene Forschungsdaten so, dass Sie Empfängern gegenüber nicht als Person erkennbar sind. Üblicherweise führen wir die Forschungsdaten etlicher oder aller Teilnehmer zur Analyse zusammen und erzeugen „aggregierte“, anonyme, Daten.

In einigen Fällen berichten wir Forschungsdaten auf Einzel-Teilnehmer-Ebene unter intern vergebenen „Pseudonymen“ (Nummern oder Codes). Empfänger können Sie als Teilnehmer anhand dieser Pseudonyme nicht persönlich identifizieren.

Sollte die Wahrscheinlichkeit gegeben sein, dass ein Empfänger von Forschungsdaten Sie persönlich identifizieren kann, sei es direkt oder durch Kombination mit anderen Daten, werden wir Ihnen dies vorab mitteilen und wenn nötig Ihre Einwilligung einholen.

Wir nutzen Daten aus Publikumsmessung und Daten zum Kaufverhalten zur Anreicherung erhobener Forschungsdaten, um unseren Auftraggebern bessere Einblicke zu gewähren.

3. Personenbezogene Daten, die wir außerhalb unserer Marktforschungs-Aktivitäten verarbeiten

3.1 Personenbezogene Daten, die Sie uns direkt zur Verfügung stellen

Sie könnten uns Kontaktdaten, Benutzerkontendaten, und finanzielle Transaktionsdaten zur Verfügung stellen, indem Sie Internet-Formulare ausfüllen oder mit uns kommunizieren, sei es per E-Mail, auf dem Postweg oder anderweitig. Dies betrifft personenbezogene Daten, die Sie bereitstellen, wenn Sie:

  • eine GfK-Webseite besuchen oder dort ein Benutzerkonto anlegen,
  • unsere Produkte oder Dienste in Anspruch nehmen möchten,
  • in einen Vertrag mit uns eintreten,
  • sich bei uns für einen Job oder eine Anstellung bewerben,
  • sich für den Bezug unserer Dienstleistungen oder Veröffentlichungen registrieren,
  • Marketing-Materialien anfordern,
  • an einem Wettbewerb, einer Promotion oder einer Kundenzufriedenheitsbefragung teilnehmen,
  • uns Feedback geben oder uns kontaktieren.

3.2 Öffentlich zugängliche Quellen

Wir können zusätzliche Informationen (Kontaktdaten) über Sie als Vertreter eines Kunden oder Interessenten aus öffentlich zugänglichen Quellen erheben. Solche Quellen sind hauptsächlich, aber nicht ausschließlich, berufliche soziale Netzwerke wir linked.in und XING aber auch Ihre jeweiligen Unternehmens-Webseiten sowie möglicherweise andere Webseiten.

3.3 Wofür wir Ihre personenbezogenen Daten nutzen

Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten nur für die Zwecke, für die wir sie ursprünglich erhoben haben sowie für mit den ursprünglichen Erhebungszwecken vereinbare Zwecke.

3.4 Kommunikation mit Ihnen als Geschäftspartner

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie als Interessent auftreten oder unser Bestandskunde oder Dienstleister sind für die Zwecke unserer Geschäftsbeziehung.

Wenn Sie sich auf unserer Webseite für den Bezug spezieller Inhalte, Newsletter oder Webinare registrieren oder uns anderweitig per E-Mail kontaktieren, verarbeiten wir Ihre Kontaktdaten und sämtliche weiteren Informationen, gegebenenfalls einschließlich personenbezogener Daten, die Sie uns durch unsere Web-Formulare oder per E-Mail zur Verfügung stellen, um:

  • mit Ihnen über unsere Produkte und Dienstleistungen zu kommunizieren,
  • Sie über unsere Richtlinien und Geschäftsbedingungen zu informieren,
  • Ihnen zu antworten,
  • Sie zu Kundenzufriedenheitsbefragungen einzuladen,
  • Veranstaltungen zu organisieren, zu denen Sie sich angemeldet haben.

Wir verarbeiten Ihre Kontaktdaten, finanziellen Transaktionsdaten, Internet-Protokolldaten und Benutzerkontendaten, um Ihnen unsere Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen und um besser zu verstehen, wie Sie unsere Lösungen nutzen.

3.5 Marketing-Einwilligung

Wenn Sie in den Erhalt von Einladungen zu kostenlosen Webinaren und Veranstaltungen, Thought-Leadership-Artikeln oder Produkt-Ankündigungs-E-Mails registrieren, werden wir Sie um Ihre Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse für diese Zwecke ersuchen.

Wir nutzen gegebenenfalls Ihre Kontaktdaten, Internet-Protokolldaten und Benutzerkontendaten, um Ihre Interessen besser zu verstehen und wie Ihnen Inhalte präsentiert werden.

Wir holen ihre ausdrückliche Einwilligung ein, bevor wir Ihre personenbezogenen Daten an Dritte zu Marketingzwecken weitergeben.

Sie können Ihre Einwilligung in den Erhalt von Marketing-Kommunikation jederzeit widerrufen, indem Sie den entsprechenden Widerrufslink klicken, der sich in der Fußzeile jeder Marketing-E-Mail befindet, die Sie von uns erhalten.

Nach Ihrem Widerruf der Marketing-Einwilligung werden wir Sie betreffende personenbezogene Daten gleichwohl weiterverarbeiten, die Sie uns für andere Zwecke in anderen Zusammenhängen übermittelt haben, etwa im Zuge Ihrer Nutzung unserer Produkte oder Dienstleitungen, zur Garantieabwicklung oder für andere Transaktionen und zur Verbesserung der Nutzererfahrung.

3.6 Bewerber

Wenn Sie sich bei GfK für eine Stelle bewerben, erheben wir Ihre Kontaktdaten und Bewerberdaten zum Zweck unserer Entscheidung über den Abschluss eines Arbeitsvertrages.

Sollten wir weitere Kategorien personenbezogener Daten im Rahmen Ihrer Stellenbewerbung verarbeiten oder beabsichtigen, personenbezogene Daten für andere als die hier angegebenen Zwecke zu nutzen, werden wir Ihnen wie gesetzlich vorgeschrieben vorab die erforderlichen Informationen in Form einer zusätzlichen Datenschutzerklärung zur Verfügung stellen.

4. Internet-Protokolldaten

Wenn Sie unsere Webseite oder Software-Anwendungen, einschließlich online- und cloud-basierter Lösungen, nutzen, erheben und verarbeiten wir Internet-Protokolldaten bezüglich Ihrer verwendeten Geräte und Nutzungsmuster.

Wir nutzen Internet-Protokolldaten zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit, Leistung und Sicherheit unserer Umfragen und sonstigen Lösungen sowie zur Qualitätssicherung.

Wir können Internet-Protokolldaten auch zur Erfüllung unserer internen und externen Prüfanforderungen und für Informationssicherheitszwecke nutzen oder um unsere Rechte, unsere Sicherheit, unser Eigentum oder jene Dritter zu schützen. Dies schließt die Verhinderung und Erkennung von Betrug und von Störungen unserer Dienste und IT-Systeme mit ein. Wir sind unter Umständen verpflichtet, personenbezogene Daten aus rechtlichen Gründen zu nutzen und aufzubewahren, etwa für die Verhinderung, Erkennung oder Ermittlung von Straftaten, Verlusten oder Informationssicherheitsvorfällen.

5. Cookies und ähnliche Technologien

Wir erheben Sie betreffende personenbezogene Daten durch Cookies und ähnliche Technologien, wenn Sie unsere Webseite oder Software-Anwendungen, einschließlich online- und cloud-basierter Lösungen, nutzen. Gegebenenfalls erheben wir solche Daten auch, wenn Sie andere als unsere Webseiten besuchen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass alle oder manche Cookies abgelehnt oder Sie benachrichtigt werden, wenn Webseiten Cookies setzen oder auslesen. Bitte beachten Sie, dass einige Teile unserer Webseite gegebenenfalls für Sie nicht mehr nutzbar sind, wenn Sie Cookies blockieren.

6. Dritte und öffentlich zugängliche Daten

Unter bestimmten Umständen erheben wir auch personenbezogene Daten über Sie aus anderen Quellen als von Ihnen selbst, einschließlich aus öffentlich zugänglichen Quellen. In diesen Fällen informieren wir Sie innerhalb eines Monats nach Erhalt der Daten entsprechend, beziehungsweise, wenn die Daten zur Kommunikation mit Ihnen bestimmt sind, bei der ersten Mitteilung an Sie. Wir lassen Ihnen dann alle gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zukommen, etwa, welche Daten wir von welchen Quellen bezogen haben und wie wir diese zu nutzen beabsichtigen. In geeigneten Fällen holen wir Ihre Einwilligung ein, bevor wir Sie betreffende personenbezogenen Daten aus anderen Quellen erheben.

In einigen Fällen sind auch unsere Kunden Quelle Sie betreffender personenbezogener Daten. Beispielsweise könnten wir von Unternehmen der Werbebranche oder Betreibern Medien Informationen erheben über Online-Werbung, die Sie gesehen haben, um damit zuvor von Ihnen erhobene Daten anzureichern, wenn Sie Teilnehmer an unserer Marktforschung sind. Die Ergebnisse solcher Analysen fließen in anonyme, aggregierte Statistiken ein, die die betreffenden Kunden dann für ihre Geschäftszwecke nutzen.

Darüber hinaus verarbeiten wir personenbezogene Daten, die von Dritten erhoben wurden, über Crawling- und Analysetools wie Brandwatch (www.brandwatch.com), die Daten aus sozialen Medien archivieren, die über öffentliche Profile oder Kanäle in Netzwerken oder auf Plattformen sozialer Medien, wie Facebook, Twitter, Instagram, in öffentlichen Internetforen oder Bewertungsportalen für Online-Shops (z. B. eBay oder Amazon), gesammelt wurden. Wir können Informationen nutzen, die Sie auf Plattformen sozialer Medien oder anderen Websites veröffentlicht haben, um unseren Kunden aggregierte Berichte und Links zu öffentlichen Informationen auf systematische Weise zur Verfügung zu stellen.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch Abschnitt 3.2 „Öffentlich zugängliche Quellen“.

7. Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur für die weiter oben beschrieben Zwecke insoweit gesetzlich zulässig:

  • mit Ihrer Einwilligung für einen bestimmten Zweck:
    Zum Beispiel holen wir üblicherweise Ihre Einwilligung ein, wenn Sie an unseren Marktforschungs-Aktivitäten teilnehmen;
  • zur Vorbereitung oder Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen:
    Zum Beispiel, wenn Sie und gegenüber Vertragspartei als Kunde oder Mitarbeiter sind;
  • zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen:
    zum Beispiel sind wir verpflichtet, Anfragen staatlicher Stellen zu beantworten und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen einzuhalten;
  • soweit zum Schutz lebenswichtiger Interessen erforderlich, also in lebensbedrohlichen Situationen;
  • soweit erforderlich zur Wahrnehmung von im öffentlichen Interesse liegender Aufgaben;
    zum Beispiel führen wir wissenschaftliche Studien in Kooperation mit oder im Auftrag von Universitäten durch;
  • soweit erforderlich zur Wahrung unseres berechtigten Interesse oder derer eines Dritten, sofern Ihre Interessen oder Grundrechte und -freiheiten nicht überwiegen; zum Beispiel liegen die Ansprache unserer Kunden und die Wahrung der Sicherheit unserer IT-Systeme in unserem berechtigten Interesse.

8. Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen

Wir sind unter Umständen verpflichtet, personenbezogene Daten zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen, einschließlich der Verpflichtung, die Sicherheit der Datenverarbeitung angemessen zu schützen, und im Rahmen gesetzlicher – wie steuerlicher oder handelsrechtlicher -- Aufbewahrungsfristen zu nutzen und zu speichern. Siehe auch Abschnitt 4 „Internet-Protokolldaten“.

9. Weitergabe personenbezogener Daten

Wir können Ihre personenbezogenen Daten bei Vorliegen einer Rechtsgrundlage und für die oben beschriebenen Zwecke an andere Empfänger weitergeben. Wir verpflichten alle Empfänger dazu, die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten zu wahren und sie gemäß geltendem Datenschutzrecht zu verarbeiten.

Jegliche Übermittlung in Drittländer, für die durch die Europäische Kommission kein angemessenes Datenschutzniveau festgestellt wurde, erfolgen auf der Grundlage vertraglicher Vereinbarungen, welche die von der Europäischen Kommission erlassenen Standardvertragsklauseln oder andere Garantien enthalten, die dem geltenden Recht entsprechen.

9.1 Innerhalb von GfK

Ihre personenbezogenen Daten können an eines oder mehrere der mit der GfK-Gruppe verbundene Unternehmen übermittelt werden, soweit erforderlich für die Speicherung, Analyse Anreicherung, das Zusammenführen oder sonstige Verarbeiten von Daten, für Kundendienstzwecke, um Ihnen Zugang zu unseren Diensten zu gewähren oder anderweitig zur Erfüllung der Zwecke, für die wir die Daten erhoben haben.

9.2 Dienstleister von GfK

Soweit erforderlich und mit den Verarbeitungszwecken vereinbar, geben wir personenbezogene Daten weiter an:

  • Dienstleister, zum Beispiel, aber nicht ausschließlich, Hosting-Anbieter, Callcenter und IT-Dienstleister, die vertraglich verpflichtet sind, die Daten ausschließlich für unsere Zwecke und gemäß unseren Weisungen zu verarbeiten;
  • Berater und Dienstleister, die als eigenständige Verantwortliche agieren oder mit denen gemeinsam wir die Verantwortung für die Verarbeitung tragen; zum Beispiel Versicherungsunternehmen oder Buchhaltungsdienstleister;
  • sowie Personen, die Berufsgeheimnisträger oder zur Verschwiegenheit verpflichtet sind, zum Beispiel Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer.

9.3 Unternehmensübertragungen

Wir übermitteln personenbezogene Daten in sinnvollem Umfang und soweit erforderlich im Zuge etwaiger Umstrukturierungen, Fusionen, Veräußerungen oder sonstiger Übertragungen von Wirtschaftsgütern („Unternehmensübertragungen“). Wir stellen dann sicher, dass der Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten zustimmt, diese in einer Weise zu behandeln, die geltendem Datenschutzrecht entspricht und mit den ursprünglichen Zwecken der Verarbeitung vereinbar ist. Wir stellen die Vertraulichkeit personenbezogener Daten weiterhin sicher und informieren Betroffene vor der Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen.

9.4 Öffentliche Stellen

Wir legen Ihre personenbezogenen Daten nur dann gegenüber öffentlichen Stellen offen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist. GfK antwortet beispielsweise auf Anträge von Gerichten, Strafverfolgungsbehörden, Regulierungsbehörden und anderen öffentlichen Stellen und Regierungsbehörden, wozu auch solche Behörden außerhalb des Landes Ihres Wohnsitzes zählen können.

10. Websites von Drittanbietern

Unsere Website kann Links zu Websites enthalten, die nicht mit GfK in Verbindung stehen und nicht von uns betrieben, kontrolliert oder verwaltet werden. Die hier ausgeführten Richtlinien und Praktiken gelten für diese Websites nicht. Wir übernehmen keine Verantwortung für die Sicherheit oder den Schutz der Daten, die durch Dritte erhoben werden. Wir empfehlen Ihnen, die Betreiber dieser Websites direkt zu kontaktieren, um Informationen über deren Datenschutzpraktiken zu erhalten.

11. Sicherheit der Verarbeitung

GfK nimmt das Thema Datensicherheit sehr ernst. Wir ergreifen alle erforderlichen physischen, elektronischen und administrativen Maßnahmen, um die Daten, die wir erheben, einschließlich personenbezogener Daten, vor unbeabsichtigter oder rechtswidriger Zerstörung, Verlust, Veränderung und nicht rechtmäßiger Offenlegung schützen und den nicht rechtmäßigen Zugriff auf übertragene, gespeicherte oder anderweitig verarbeitete personenbezogene Daten zu verhindern. Unsere Richtlinien und Vorgehensweisen zur Informationssicherheit sind eng an die gemeinhin anerkannten internationalen Standards angepasst und werden regelmäßig überprüft und aktualisiert, wenn dies erforderlich ist, um unseren geschäftlichen Anforderungen, technologischen Veränderungen und regulatorischen Vorgaben gerecht zu werden. Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erhalten ausschließlich Mitarbeiter, Dienstleister oder Unternehmen der GfK Gruppe, die diesen Zugriff zur Erfüllung eines Geschäftszwecks oder zur Ausübung ihrer Pflichten benötigen.

Im Falle einer Verletzung der Datensicherheit, von der auch personenbezogene Daten betroffen sind, hält sich GfK an alle geltenden Gesetze bezüglich der Mitteilungspflicht im Falle einer Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten.

12. Dauer der Verarbeitung

Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten nur solange auf, wie es zur Erfüllung der Zwecke erforderlich ist, für die wir die Daten erhoben haben. Eine längere Speicherung kommt im Rahmen der Beschwerde-Bearbeitung in Betracht, oder wenn wir vernünftigerweise davon ausgehen müssen, dass es in unserer Beziehung zu Ihnen zum Rechtsstreit kommt.

Für die Festlegung angemessener Aufbewahrungsfristen ziehen wir in Betracht:

  • Die Menge, Art und Sensibilität der personenbezogenen Daten,
  • Mögliche Risiken und Schäden, die Ihnen aus der Offenlegung der personenbezogenen Daten erwachsen können,
  • Die zwecke, für die wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten und ob wir diese Zwecke auch auf andere Weise erfüllen können und
  • geltende rechtliche, regulatorische, steuerliche und buchhalterische Erfordernisse

13. Ihre Rechte

Ihnen stehen gesetzliche Rechte zu in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten, die wir verarbeiten. GfK respektiert Ihre individuellen Rechte und wird angemessen auf Ihre Anliegen eingehen. Ihre Rechte beinhalten:

Recht auf Widerruf der Einwilligung: Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Ihrer Einwilligung, so sind Sie jederzeit berechtigt, diese Einwilligung unter Einhaltung der im jeweiligen Einwilligungsformular beschriebenen Vorgehensweise zu widerrufen.

Recht auf Berichtigung: Sie können von uns die Berichtigung Sie betreffender personenbezogener Daten zu verlangen. Wir unternehmen angemessene Anstrengungen, um personenbezogene Daten, die sich in unserem Besitz oder unter unserer Kontrolle befinden und die laufend genutzt werden, basierend auf den aktuellsten uns zur Verfügung stehenden Informationen richtig, vollständig, aktuell und relevant zu halten. In einigen Fällen stellen wir Internetportale zur Verfügung, über die Benutzer die Möglichkeit haben, ihre personenbezogenen Daten selbst zu prüfen und zu berichtigen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie können von uns eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, wenn

  • Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bestreiten, solange wir die Richtigkeit überprüfen,
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Einschränkung der Verarbeitung anstelle der Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen,
  • wir Ihre personenbezogenen Daten nicht länger benötigen, Sie diese jedoch benötigen, um einen Rechtsanspruch geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen oder
  • Sie der Verarbeitung widersprechen, solange wir verifizieren, ob unsere berechtigten Gründe Vorrang vor den Ihrigen haben.

Auskunftsrecht: Sie können von uns Informationen über Ihre personenbezogenen Daten und darüber verlangen, ob wir diese rechtmäßig verarbeiten. Ebenso können Sie von uns eine kostenlose Kopie solcher Daten verlangen. Wir behalten uns vor, für jede weitere Kopie, die Sie anfordern, eine angemessene Gebühr zu verlangen.

Recht auf Übertragbarkeit: Auf Ihre Aufforderung hin übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen, wenn dies technisch möglich ist und unter der Voraussetzung, dass die Verarbeitung auf Ihrer Zustimmung basiert oder für die Erfüllung eines Vertrags erforderlich ist.

Recht auf Löschung: Sie können von uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, wenn:

  • die personenbezogenen Daten für den Zweck, zu dem sie erhoben oder anderweitig verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind,
  • Sie berechtigt sind, einer weiteren Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen (siehe unten) und dieses Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung ausüben,
  • die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung basiert, Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben und es keine sonstige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung gibt,
  • die personenbezogenen Daten auf unrechtmäßige Weise verarbeitet wurden,

es sei denn, die Verarbeitung ist erforderlich,

  • - um eine gesetzliche Verpflichtung zu erfüllen, der zufolge wir die Daten verarbeiten müssen,
  • - um gesetzliche Datenaufbewahrungsverpflichtungen zu erfüllen,
  • - um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen.

Widerspruchsrecht: Sie sind jederzeit berechtigt, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aufgrund einer bestimmten Situation zu widersprechen, vorausgesetzt die Verarbeitung basiert nicht auf Ihrer Zustimmung, sondern auf unseren berechtigten Interessen oder den berechtigten Interessen Dritter. In einem solchen Fall verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht länger, es sei denn, wir können dafür überzeugende berechtigte Gründe und ein vorrangiges Interesse an der Verarbeitung oder in Bezug auf die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen vorweisen. Falls Sie der Verarbeitung widersprechen, geben Sie bitte an, ob Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung durch uns wünschen.

Beschwerderecht: Im Falle eines mutmaßlichen Verstoßes gegen geltende Datenschutzgesetze können Sie eine Beschwerde bei der Datenschutz-Aufsichtsbehörde in dem Land, in dem Sie leben, oder in dem der mutmaßliche Verstoß stattgefunden hat, einreichen.

Hinweise:

  • Bearbeitungszeit: Wir werden uns bemühen, Ihrem Antrag innerhalb von 30 Tagen nachzukommen. Die Bearbeitungszeit kann sich jedoch aus bestimmten Gründen, die im Zusammenhang mit dem jeweiligen Recht oder der Komplexität Ihres Antrags stehen, verlängern. In diesem Fall informieren wir Sie entsprechend.
  • Zugriffsbeschränkung: In bestimmten Situationen können wir Ihnen den Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten aufgrund von gesetzlichen Bestimmungen möglicherweise nicht oder nur eingeschränkt gewähren. Wenn wir Ihren Zugriffsantrag ablehnen, teilen wir Ihnen den Grund für die Ablehnung mit.

Zusätzliche Informationen, die wir benötigen könnten: Es könnte erforderlich sein, dass wir bestimmte zusätzliche Informationen von Ihnen erfragen müssen, um Ihre Identität zu überprüfen, sodass wir Ihnen Ihr Auskunftsrecht gewähren oder die Ausübung anderer Rechte ermöglichen können. Dies ist eine Sicherheitsmaßnahme, um zu gewährleisten, dass Ihre personenbezogenen Daten nicht Unbefugten gegenüber offengelegt werden. Ebenso könnten wir Sie in Bezug auf Ihre Anfrage kontaktieren und weitere Informationen von Ihnen erbitten, um die Bearbeitung Ihres Antrags zu beschleunigen.

Liste der GfK-Unternehmen und Datenschutzbeauftragten

Region Data Protection Officer
Amerika
dpa.americas@gfk.com

GfK Custom Research, LLC
Attn: Data Protection Officer
200 Liberty Street, 4th Floor
New York, 10281
USA

Asien-Pazifik & Mittlerer Osten, Türkei, Afrika (APAC & META)
dpo-apacmeta@gfk.com

GfK Asia Pte Ltd
Attn: Data Protection Officer
Visioncrest Commercial 103 Penang Road #05-01/05
Singapore 238467
Singapore

Europa (ausschließlich UK und Schweiz)
dpo@gfk.com

GfK SE
Attn: William Hammond
Sophie-Germain-Strasse 3-5
90443 Nuremberg
Germany

Vereinigtes Königreich
DataProtectionOfficerGfKUK@gfk.com

GfK UK Limited
Attn: Data Protection Officer
Level 18
25 Canada Square
Canary Wharf
London E14 5LQ
United Kingdom

Schweiz
dpo.ch@gfk.com
GfK Switzerland AG
Attn: Data Protection Officer
Suurstoffi 18
Rotkreuz 6343
Switzerland