Möchten Sie zur deutschen Seite wechseln?JaNeina
Schließen
Key Account Data Reporting
X
Diese Seite teilen

Key Account Data Reporting

Stärken Sie Ihre Handelsbeziehung

Heutzutage wird es immer schwieriger Verbraucher zu finden, mit ihnen zu interagieren und sie zufriedenzustellen. In diesem komplexen und wettbewerbsintensiven Umfeld müssen Hersteller und Einzelhändler:

  • neue Wege finden, um eine Beziehung zu ihren Käufern herzustellen
  • neue Ansätze identifizieren, um die Verbraucher für sich zu begeistern
  • neue Techniken einsetzen, um die Kundenbindung zu verbessern

Zusammenarbeit ist der Schlüssel. Um erfolgreich zu sein, müssen Hersteller den Absatz bei Ihren Key Accounts optimieren und eng mit ihnen zusammenarbeiten. Dafür ist es elementar, dass beide die gleiche Datenwährung verwenden, d. h. auf der gleichen aktuellen Datenbasis arbeiten, um Account- und Category Management gemeinsam voranzutreiben. GfKs Key Account Data Reporting (KADR) unterstützt diese wichtige Zusammenarbeit.

Was wir tun

Das Key Account Data Reporting integriert Key Account Daten in das GfK POS-Reporting. Es deckt alle vom jeweiligen Händler geführten Marken und Modelle ab und enthält einen Markt- sowie Kanal-Benchmark. Mit KADR können Hersteller die gemeinsame Performance auf der gleichen Datenbasis wie ihr Handelspartner bewerten und ihre Vertriebsausgaben optimieren. Vom Key Account Manager zum Category Manager und Trade Marketing Manager, hilft KADR bei der Beantwortung der wichtigsten Fragestellungen, sodass sie:

  • die Performance ihrer Marke, Ihres Produkts und/oder Modells auf Account-Ebene, insbesondere im Vergleich zum Wettbewerb und zum Gesamtmarkt besser verstehen 
  • die Leistung der Wettbewerber bei einem bestimmten Händler nach verschiedenen Preispunkten und Produktsegmenten evaluieren können
  • bestimmen können, welche Kategorien, Segmente und Artikel bei ihrem Key Account Wachstumschancen bieten 
  • effektiv mit ihrem Handelspartner zusammenarbeiten können, um ein auf den Verbraucher fokussiertes Category Management zu unterstützen und zur Steigerung der Marktbedeutung ihres Key Accounts beizutragen   
  • von neutralen, verlässlichen Daten profitieren, um sich schnell abstimmen und die Sortiments- und Werbeaktivitäten gemeinsam verbessern zu können.

Wie profitieren Sie?

Eine gemeinsame Währung im Bereich Key Account Daten bietet beispiellose Möglichkeiten für das Benchmarking, für die Steigerung des Umsatzes und für die ROI-Optimierung. Von der Optimierung der Handelsmarketing-Ausgaben, über die Maximierung von Preisstrategien, bis hin zum optimalen Portfolio-Mix, hilft KADR dabei, die eigene Performance und die der Mitbewerber zu bewerten und neue Business Opportunities nach Kategorien, Segmenten, Marken und Modellen zu entwickeln. KADR bietet intelligente Lösungen, um das Category Management aktiv mitzugestalten und den Umsatz auf Account-Ebene zu steigern.

Warum für uns entscheiden?

GfK ist das einzige Unternehmen, das strukturierte, konsistente und vollständige Daten sowie umsetzbare Erkenntnisse auf Key Account Ebene im Bereich Tech liefern kann. Erstmalig haben sich Einzelhändler damit einverstanden erklärt, ihre Daten mit Herstellern, die KADR von GfK beziehen, zu teilen und Sell-out-Informationen bereitzustellen – und das nicht nur zu den eigenen Produkten, sondern auch zu Produkten der Mitbewerber. Diese Klarheit und Daten-Transparenz ist aktuell einzigartig.

KADR im Überblick:

  • Gemeinsame Datenwährung: konsistente Einblicke nach Kanal, Kategorie, Segmenten, Marken, Preisbereichen und Artikeln
  • Vollständige Transparenz: Gesamtheit der Verkäufe auf Key Account Ebene - sowohl eigene Verkäufe, als auch die der Mitbewerber
  • Leicht verständlich: integriert und vergleichbar mit etablierten GfK POS-Tracking-Daten
  • Ständige Erweiterung der Marktabdeckung: aktuell MediaMarktSaturn Retail Group in 14 europäischen Ländern. GfK ist im Gespräch mit weiteren Partnern im Handel.

Kontaktieren Sie uns, um herauszufinden, wo und wie wir Ihnen mit KADR helfen können. 

Kontakt
General