logo
search
DE

Rotkreuz, 03.02.2021

GfK Markt Monitor 2020

Rotkreuz, 3. Februar 2021 - Der GfK Markt Monitor des Schweizer Detailhandels schliesst das Jahr 2020 mit einem ausserordentlichen Plus von 7.8 Prozent gegenüber dem Vorjahr und erreicht damit ein Rekordergebnis seit mehreren Jahrzehnten. Der Bereich Nonfood holt im 4. Quartal weiter auf und beendet das Jahr 2020 mit einem erfreulichen Wachstum von 2.6 Prozent. Food-/Nearfood hält sich weiter konstant mit einem Resultat von Plus 10.9 Prozent.

Dieses beachtliche Ergebnis konnte trotz den Geschäftsschliessungen im Frühjahr und den wechselnden Einflüssen durch Corona gelingen und Nonfood konnte wie bereits im 3. Quartal speziell auch im 4. Quartal in vielen Sparten stark zulegen.

Die beiden Bereiche Heimelektronik und DIY liegen in Bezug auf Wachstum auch zum Jahresende an der Spitze und verzeichnen ein äusserst erfolgreiches Jahr. In Heimelektronik boomten Monitore, Flachbildfernseher, Headsets, Notebooks, PC-Kameras und viele andere. In den Haushaltswarengeräten wurden Staubsauger, Kaffee-, Tee- und Küchenmaschinen weiterhin konstant nachgefragt. In DIY konnten alle Bereiche weiter markant zulegen.

Ähnlich positiv verlief auch der Bereich Freizeit. Die Spielwaren florierten nochmal mehr am Jahresende und der vermehrte Trend hin zu hochpreisigen Produkten und Weihnachtsgeschenken ist weiter zu beobachten. Im Sport liegen Hanteln, Fitnessgeräte und Radsport-Produktgruppen konstant im Trend. Aber auch Schneewanderhartwaren sowie Sportschuhe boomten zum Jahresende.

Der Einrichtungsmarkt verzeichnet per Ende Dezember ein sehr positives Ergebnis. Gefragt waren im letzten Quartal insbesondere Haushaltswaren mit Produkten aus den Bereichen Backen, Kochen und Büro sowie im saisonalen Bereich die Advents- und Weihnachtsdekorationen.

Der Bekleidungsmarkt erholt sich trotz erneuten Einschränkungen der 2. Corona-Welle schrittweise weiter und erreichte nach dem September auch im Monat Oktober ein Plus.

Der durch Corona verstärkte Trend des Online-Shoppings hält weiterhin an.

Konjunkturprognose der Expertengruppe des Bundes:

2020: Die Expertengruppe des Bundes berichtet einen Rückgang des Sportevent-bereinigten BIP von -3.3 Prozent.

2021: Im Winterhalbjahr 2020/2021 lastet die zweite Corona-Welle auf der Schweizer Wirtschaft und unterbricht die Wirtschaftserholung. Die Expertengruppe revidiert ihre BIP-Prognose für das kommende Jahr daher nach unten und rechnet für 2021 mit einem Sportevent-bereinigten BIP von 3.0 Prozent. Sofern sich die epidemiologische Lage entspannt, sollte das Wachstum laut Expertengruppe im weiteren Verlauf deutlich anziehen, die Unsicherheit bleibe jedoch ausserordentlich hoch.

Die Arbeitslosenquote solle laut Bundesamt für Statistik für das Gesamtjahr 2020 bei jahresdurchschnittlichen 3.2 Prozent zu liegen kommen und dürfte sich 2021 weiter erhöhen.

2020 belief sich die durchschnittliche Jahresteuerung auf -0,7 Prozent lt. Bundesamtes für Statistik (BFS).

 

Anmerkung

Der GfK Markt Monitor Schweiz ist eine Dienstleistung der GfK Switzerland AG in Zusammenarbeit mit über 40 grossen Schweizer Detailhändlern. Diese erzielen rund 50 Prozent des gesamten Detailhandelsumsatzes. Nicht integriert ist der Fachhandel.

Medienanfragen:
GfK Switzerland AG
Verona Klug
+41 41 632 91 15
verona.klug@gfk.com



Latest Press Releases

Alle Pressemeldungen anzeigen