logo
search
DE

Nürnberg, 22.02.2022

Nach fünf Jahren erfolgreicher Restrukturierung und Turnaround wird Peter Feld die GfK verlassen

•    Peter Feld hat sich dazu entschieden, auf eine Verlängerung seines Vertrags als CEO zu verzichten 
•    CFO Lars Nordmark zum Interims-CEO ernannt
•    COO Joshua Hubbert in den Vorstand berufen
•    Executive Leadership Team (ELT) gewährleistet reibungslosen und nahtlosen Übergang für Kunden, Mitarbeiter und externe Partner 
•    Nach einem starken Jahr 2021 ist GfK heute gut positioniert, um das Umsatzwachstum und die Steigerung des Cashflows weiter zu beschleunigen

 

Nürnberg, 22. Februar 2022 – Der Aufsichtsrat der GfK SE („GfK") hat heute bekannt gegeben, dass Peter Feld, der seit März 2017 Vorstandsvorsitzender der GfK ist, sich dazu entschieden hat, den Staffelstab weiterzugeben und das Unternehmen zum 14. März 2022 zu verlassen. Nach einer erfolgreichen Transformation des Unternehmens wird er sein Amt abgeben, damit unter neuer Führung die Produkt- und Technologieentwicklung sowie die Internationalisierung von GfK noch weiter beschleunigt werden kann. Der Vorstand und die Gesellschafter von GfK sind entschlossen, den von Peter Feld eingeschlagenen Kurs fortzusetzen und GfK in das nächste Kapitel von KI-gestützter Analytik und branchenführender Technologie zu führen.

 

Natürlicher Übergang im Transformationsprozess der GfK

„Nach fünf überaus erfolgreichen Jahren im Unternehmen hat Peter Feld sich dazu entschieden, den Staffelstab weiterzugeben. Peter und sein Team haben GfK erfolgreich durch herausfordernde Zeiten geführt. Heute ist das Unternehmen viel stärker aufgestellt als noch vor fünf Jahren. Im Namen des gesamten Aufsichtsrats möchte ich mich bei Peter Feld für die jederzeit professionelle und kooperative Zusammenarbeit bedanken. Wir wollen den von Peter eingeschlagenen Kurs fortsetzen und GfK in die nächste Phase von KI-gestützter Datenanalyse und branchenführender Technologie führen. Dieser Wechsel im Vorstand ist Teil des Transformationsprozesses der GfK von einem traditionellen Marktforschungsunternehmen zu einem KI-basierten Daten-, Analytik- und Beratungsunternehmen", sagte Thomas Ebeling, Vorsitzender des Aufsichtsrats der GfK SE.

„Ich bin sehr dankbar für die vergangenen fünf Jahre bei GfK, in denen ich eng mit einem großartigen Team zusammenarbeiten durfte. Wir können auf eine erfolgreiche Transformation zurückblicken. Die Ergebnisse des Jahres 2021 zeigen, dass GfK auch in Zukunft ihren Weg zu einem integrierten Daten-, Analytik- und Beratungsunternehmen fortsetzen wird, das seinen Kunden einen erstklassigen Service bietet", sagte Peter Feld.  

 

CFO Lars Nordmark zum Interims-CEO ernannt, um reibungslosen Übergang zu gewährleisten

CFO Lars Nordmark wurde zum Interim-CEO ernannt. Lars Nordmark ist seit dem Jahr 2019 als CFO tätig und übernimmt fortan die Verantwortung für das operative Tagesgeschäft. Nordmark kam im Februar 2019 als CFO zu GfK und arbeitete zuvor für das schwedische Telekommunikationsunternehmen Tele2 AB und die Securitas Direct Group.

Im Rahmen der Veränderungen im Managementteam wurde Joshua Hubbert, der derzeit als COO tätig ist, zusammen mit Lars Nordmark in den Vorstand berufen, um die operative Repräsentanz zu stärken. Beide werden von einem erfahrenen und geschätzten Executive Leadership Team (ELT) unterstützt. Das Team wird einen reibungslosen und nahtlosen Übergang sowie Kontinuität für Kunden, Mitarbeiter und externe Partner gewährleisten.

 

GfK mit starkem Momentum im Jahr 2021 und positivem Ausblick in die Zukunft

GfK hat nach dem Rückzug von der Börse im Jahr 2017 eine umfassende Restrukturierung durchlaufen, die zunächst zu schlankeren und effizienteren Strukturen und Prozessen sowie zu einem optimierten Portfolio führte. Nach einer guten Umsatzentwicklung bereits im Jahr 2020 hat sich diese Dynamik im Jahr 2021 weiter beschleunigt. Das Unternehmen schloss das Jahr 2021 mit einem Umsatzwachstum im hohen einstelligen Prozentbereich ab. Dank Effizienzsteigerungen sowie vereinfachter und standardisierter Prozesse ist GfK wieder hoch profitabel und hat einen guten Ausblick auf die zukünftige Umsatz- und Cashflow-Entwicklung.

Ein zentrales Element der Strategie ist die digitale, KI-gestützte Insights- und Analytik-Plattform „gfknewron", mit der neue Kunden- und Nutzergruppen erschlossen werden. Daten von mehr als 100.000 Einzelhändlern mit rund 180 Millionen Produkten, die in mehr als 50 Ländern weltweit erfasst werden, fließen in die smarte Plattform. Auf einer einfachen Benutzeroberfläche können Kundinnen und Kunden mit „gfknewron Market“ in Echtzeit abrufen, welche Produkte wo und zu welchem Preis gekauft wurden. „gfknewron Consumer“ ermittelt, wer gekauft hat und warum - und „gfknewron Predict“ zeigt auf, welche konkreten Schritte als nächstes unternommen werden sollten. Bereits 150 Unternehmen und Marken weltweit vertrauen bereits erfolgreich der Fülle an Daten, die ihnen KI-gestützte Markt-, Marken- und Konsumenteninformationen und Handlungsempfehlungen in Echtzeit liefern.

 

Pressekontakt: Kai Hummel, Vice President Communications & Public Affairs, T +49 911 395 4440, public.relations@gfk.com

 

GfK. Growth from Knowledge.

Seit über 85 Jahren vertrauen uns Kunden weltweit, indem wir sie bei geschäftskritischen Entscheidungsprozessen rund um Verbraucher, Märkte, Marken und Medien unterstützen. Mit unseren verlässlichen Daten und Erkenntnissen, kombiniert mit fortschrittlicher künstlicher Intelligenz, haben wir den Zugang zu umsetzbaren Handlungsempfehlungen in Echtzeit revolutioniert, die die Marketing-, Vertriebs-, und Organisations-Effektivität unserer Kunden und Partner steigern. Auf diese Weise versprechen und liefern wir Wachstum durch Wissen – Growth from Knowledge.



Latest Press Releases

Alle Pressemeldungen anzeigen