logo
search
EN

Bruchsal, 15.09.2020

Bild des Monats: Online- und stationäre Kaufkraft für Einrichtungsbedarf, Deutschland 2020

Das GfK Bild des Monats für September zeigt die regionale Verteilung der Kaufkraft für Einrichtungsbedarf sowohl im Online-Handel als auch im stationären Handel in Deutschland im Jahr 2020.

Die Einwohner des Stadtkreises Wolfsburg geben für Einrichtungsbedarf online 26,5 Prozent mehr aus als der durchschnittliche Deutsche – und belegen damit unter allen 401 Stadt- und Landkreisen den ersten Rang. Im stationären Einzelhandel liegen die Wolfsburger für dieses Sortiment hingegen auf Rang 60. Beim stationären Handel haben die Einwohner des Landkreises Starnberg die höchste Pro-Kopf-Kaufkraft. Damit liegen sie 33,9 Prozent über dem Bundesdurchschnitt.

Unter den zehn einwohnerstärksten Städten in Deutschland belegt München (Index: 128,5; 100 = Bundesdurchschnitt) mit Abstand den ersten Platz im stationären Einzelhandel für das Sortiment Einrichtungsbedarf. Online wird für dieses Sortiment hingegen am meisten in Hamburg (Index: 95,6) ausgegeben.

Karte als hochauflösendes JPG herunterladen...

GfK hat die Sortimentskaufkraft für insgesamt 17 Sortimentsgruppen unterteilt nach Online- und stationärem Handel in Deutschland berechnet. Dabei unterscheidet sich die pro-Kopf-Kaufkraft für die jeweiligen Sortimente je nach Kanal erheblich. Mit der Sortimentskaufkraft von GfK erhalten Händler und Hersteller Einblicke in die regionale Verteilung des Konsumverhaltens und können so ihre Verkaufs- und Marketingstrategien entsprechend anpassen.

Alle Bilder sind zur Veröffentlichung freigegeben. Bitte geben Sie als Quelle "Grafik: GfK" an.

Insights

View all Insights