logo
search
DE

Rotkreuz, 28.04.2020

Schweizer Fashionmarkt immer wieder mit Gegenwind

Seit Jahren ist der Fashionmarkt rückläufig - Auslandseinkäufe, Preisdruck sowie eine Verschiebung der allgemeinen Ausgaben sind mögliche Ursachen. 2019 wurde ein Totalvolumen von 8.19 Mrd. CHF erreicht, dies entspricht in den letzten acht Jahren einem Umsatzrückgang von 2.5 Mrd. CHF. Diese Negativentwicklung zeigt sich in allen Teilmärkten-Bekleidung, Schuhe, Accessoires, wobei Bekleidung die negativste Entwicklung ggü. des Vorjahres (-2.7%) aufweist. Nach wie vor wird im Bereich Damen der meiste Umsatz realisiert, fast doppelt so viel wie mit Herren Fashion. Die aktuelle Krise verursacht durch Covid-19 hat einen starken Einfluss auf die Branche. Das sind Ergebnisse von GfK zum Fashionmarkt Schweiz 2019.

Das wachsende Onlinegeschäft, in 2019 +9%, konnte den Rückgang im Gesamtmarkt nicht aufhalten. Es ist eine Verschiebung des Geschäftes von stationär zu online, die das Kundenbedürfnis zwar befriedigt, für den Händler aber oft noch keinen Profit bringt. Der Anteil des Onlinegeschäftes liegt mittlerweile bei 19.6% und wird 2020 weiterwachsen. Die aktuelle Schliessung der Geschäfte gibt dem Online-Bereich einen weiteren Schub, auch wenn der Gesamtmarkt - stationär wie online – stark unter Covid-19 leidet.

Der Verdrängungskampf im lang gesättigten Fashion Markt hat in den letzten Jahren erneut zugenommen und der internationale Einfluss durch Übernahmen oder neue Konzepteinführungen wird stärker.

Eine der grössten Herausforderung für diese Branche ist die richtige Balance zu erlangen zwischen stationär und online, vor dem Hintergrund der aktuellen Krise wird dies noch deutlicher. Diejenigen Händler, die in der Lockdown-Phase über einen eigenen Onlineshop oder eine Online-Kooperation verfügen, haben sicher aktuell Vorteile. Viele Fachhändler gehen des Weiteren neue Wege in der Kommunikation und im individuellen Kundenservice.

Eine ursprünglich prognostizierte Erholung des Marktes 2020 kann durch das Fehlen von 1.5 Verkaufsmonaten mit neuer Saisonware nicht erreicht werden. Der Fashionmarkt Schweiz wird auch 2020 wiederum einen Verlust realisieren.

Basis der Schätzung: Quellen: GfK Panel, GfK Gesamtmarktschätzung

Download Grafiken

Download (PDF)



Latest Press Releases

  • 04.01.2021
    Vorsätze zum neuen Jahr: Konsumenten wollen trotz Lockdown fit bleiben

    Die Themen Gesundheit und Wohlbefinden haben während der Covid-19-Krise an Bedeutung gewonnen. GfK-Daten zeigen, dass dieser Trend jedoch bereits vor dem Ausbruch der Pandemie zunehmend stärker in den Fokus der europäischen Konsumenten gerückt ist.

    Mehr erfahren
  • 17.12.2020
    Weihnachten 2020: Konsumenten sparen nicht bei Geschenken

    Der positive Trend im Online-Handel setzt sich auch in den Adventswochen fort. Das sind Ergebnisse einer aktuellen GfK Analyse zum diesjährigen Weihnachtsgeschäft.

    Mehr erfahren
  • 23.11.2020
    Was beschäftigt Schweizer Konsumten während der zweiten Corona Welle?

    GfK hat erneut in einer Studie untersucht, diesmal in der 2. Welle, wie die Corona-Pandemie das Konsumverhalten in der Schweiz beeinflusst.

    Mehr erfahren
  • 04.11.2020
    GfK Markt Monitor 1. - 3. Quartal 2020

    GfK Switzerland veröffentlicht die neuesten Zahlen des Schweizer Detailhandels 1. - 3. Quartal 2020.

    Mehr erfahren
Alle Pressemeldungen anzeigen