logo
search
DE

Rotkreuz, 05.02.2020

GfK Markt Monitor Schweiz – Jahr 2019

Der Schweizer Detailhandel befindet sich per Ende Dezember 2019 mit 0.0 Prozent im pari gegenüber 2018. Der Food Bereich schliesst mit einem leichten Plus von 0.2 Prozent. Der Nonfood Markt erholt sich weiter und bleibt leicht rückläufig mit einem Minus von -0.3 Prozent.

Der Monat November verläuft für die meisten Märkte sehr positiv. Weihnachtseinkäufe werden mit einem Trend hin zu höherwertigen Produkten häufig frühzeitig getätigt und gleichzeitig profitieren Konsumenten breitflächig von den zunehmenden Black Friday-Angeboten.

Auch per Ende 2019 steht der Bereich Freizeit in Bezug auf kumuliertes Wachstum im Nonfood auf Platz 1. Vereinzelt wird ein Trend in höherpreisige Produkte beobachtet, wie z.B. die E-Bikes, welche dank der milden Temperaturen weiter florieren, und Produkte im Spielwarenmarkt, der insgesamt mit einem positiven Weihnachtsgeschäft schliesst.

Leicht positiv entwickelt sich auch Heimelektronik. Hier profitiert der Markt neben saisonalen Einflüssen von Trends, wie zum Beispiel Business to Business, Security, Wearables, Headphones und Gaming.

Der Fashionmarkt erholt sich im 4. Quartal 2019 weiter. Alle Hauptbereiche entwickeln sich insgesamt zwar negativ, die Rückläufigkeit reduziert sich jedoch weiter, unter anderem auch dank guter Ergebnisse der Black Friday Verkäufe.

Nach 0,9 Prozent BIP-Wachstum für das Jahr 2019 erwartet die Expertengruppe des Bundes für 2020 ein BIP-Wachstum von 1,7 Prozent und für 2021 eines von 1,2 Prozent. Die konjunkturelle Grunddynamik dürfte 2020 ähnlich ausfallen wie im 2019; mit einer allmählichen konjunkturellen Belebung sei erst für 2021 zu rechnen. Laut Bundesamt für Statistik bleibe das internationale Umfeld ungünstig; insbesondere für den Euroraum und den wichtigen Handelspartner Deutschland sei von einem weiterhin schwachen Wachstum auszugehen.

Im 2019 betrug die durchschnittliche Jahresteuerung gegenüber dem Vorjahr 0.4 Prozent. Das Bundesamt für Statistik erwartet für 2020 eine Teuerung von 0.1 Prozent.

Die Arbeitslosenquote bleibt per Dezember 2019 auf dem Tiefstwert von 2.3 Prozent. Der Kalendereffekt liegt per Dezember 2019 kumuliert bei 0.

Download Grafiken

Download (PDF)

GfK Markt Monitor

Der GfK Markt Monitor Schweiz ist eine Dienstleistung der GfK Switzerland AG in Zusammenarbeit mit über 40 grossen Schweizer Detailhändlern. Diese erzielen rund 50 Prozent des gesamten Detailhandelsumsatzes. Nicht integriert ist der Fachhandel.

Download (PDF)



Latest Press Releases

  • 21.10.2020
    Europäern stehen 2020 rund 773 Euro weniger zur Verfügung

    COVID-19 beeinflusst Pro-Kopf-Kaufkraft in Europa. 

    Mehr erfahren
  • 15.10.2020
    Raus aus den roten Zahlen – Technische Konsumgüter trotzen schwierigem Wirtschaftsklima

    GfK erwartet für 2020 ein Marktvolumen von rund 1 Billion Euro.

    Mehr erfahren
  • 05.08.2020
    GfK Markt Monitor 1. Halbjahr 2020

    GfK Switzerland veröffentlicht die neuesten Zahlen des Schweizer Detailhandels zum 1. Halbjahr 2020.

    Mehr erfahren
  • 13.07.2020
    Was die Schweizer Konsumenten jetzt bewegt.

    Vor einem Monat sind die weitreichendsten Lockerungen nach dem Corona-Lockdown in Kraft getreten. GfK hat in mehreren Studien während des Lockdowns sowie im Juni untersucht, was die Schweizer rund um das Thema Corona, aber auch bezüglich ihres Kaufverhaltens beschäftigt.

    Mehr erfahren
Alle Pressemeldungen anzeigen