logo
search
DE

28.07.2016

Consumer Index Juni 2016 - Teil I

Markenlistungen: Win-Win für Aldi und die Marken –
Handelsmarken 2016 bisher stabil – mit Trend zu Mehrwert

In diesem Sommer jagt ein sportliches Highlight das nächste, und immer geht’s darum, Erster und nur ja nicht Zweiter zu werden. Dass sich am Ende zwei zusammen ehrlich freuen, ist eher die Ausnahme.

Dass dies nun gerade im harten Wettbewerb um die Kunden des Lebensmitteleinzelhandels zu gehen scheint, ist durchaus überraschend. Die Herstellermarken, die der einst so kategorisch auf seine Eigenmarken beharrende Discounter Aldi in den letzten Monaten eingelistet hat, haben sich dort größtenteils hervorragend entwickelt. Selbst wenn man eventuelle Einbußen in anderen Vertriebsschienen abzieht, bleibt in der Regel unterm Strich ein Mengen- und ein Umsatzplus übrig. Eine klassische Win-Win-Situation.

Leider kann es aber nicht nur Gewinner geben. Leidtragende der Aldi-Listungen sind vor allem weniger profilierte Mittemarken, deren Probleme, unter anderem die Positio-nierung zwischen den führenden Marken und den preislich attraktiven Mehrwert-Handelsmarken, dadurch noch verschärft werden.

Download (PDF)

Related Products

  • GfK Out-of-Home Panel

    Erfolg im Außer-Haus Markt: Verstehen Sie die Strukturen und Dynamiken des Außer-Haus Marktes. Auf Basis einer kontinuierlichen Erfassung der Nahrungs- und Getränke Ausgaben per mobiler App. Alle Kanäle. Transparente Konsumenten. Neue Antworten.

    Mehr erfahren
  • GfK Why2Buy

    Kundenumfragen werden im GfK Consumer Panel durchgeführt, um zu verstehen, warum Shopper ein bestimmtes Kaufverhalten aufweisen. Die Ergebnisse werden anhand des Kaufverhaltens der Panelmitglieder kalibriert.

    Mehr erfahren
  • GfK Demand Forecasting

    Präzise und zeitnahe Verkaufsprognosen zum Verständnis der aktuellen und zukünftigen Nachfrage nach Technologiegeräten. Basierend auf POS-Daten von GfK sowie globalen und regionalen Experten.

    Mehr erfahren

Insights

View all Insights