Möchten Sie zur deutschen Seite wechseln?JaNeina
Schließen
X
Diese Seite teilen
Press release
Retail|Switzerland|German

GfK Handelstagung

Rotkreuz, 18.06.2019

Die diesjährige GfK Handelstagung präsentierte unter anderem Highlights aus der Dokumentation „Detailhandel Schweiz 2018“, welche dieses Jahr bereits zum 29. Mal erscheint. Die Diskussionen an der Tagung mit gegen 200 Teilnehmenden bewegten sich um eine Branche, die sich vielen Herausforderungen in unterschiedlichen Bereichen stellen muss.

Detailhandel Schweiz – erste Anzeichen für Stabilisierung

Die Rückgänge der Umsätze im Schweizer Detailhandel 2018 stagnieren im Jahresvergleich erstmals seit 2014, der Abwärtstrend hat sich klar abgeschwächt und die Rahmenbedingungen zeigen positive Signale.

Gewinner Onlinehandel und Discounter

Die Top 10 Liste der Schweizer Detailhändler ist seit dem Vorjahr unverändert. Es ist ersichtlich, dass die Discounter unter allen Anbietern das grösste Umsatzwachstum aufweisen. Alle drei – Denner, Aldi Suisse und Lidl – konnten ihre Umsätze gegenüber dem Vorjahr deutlich steigern.

Herausforderungen 2019

Innerhalb der Top 10 der veröffentlichten Unternehmen sind sieben Schweizer Unternehmen. Immer mehr internationale Unternehmen wollen den Markt Schweiz erobern. Der internationale Einfluss wird stärker. Zudem gehört die anhaltende Digitalisierung zu den grössten Herausforderungen im Detailhandel. Im Distanzhandel (Online- und Versandhandel) wurden 2018 bereits 9.5 Milliarden Franken umgesetzt – rund 1 Milliarde mehr als im Vorjahr. Klar ist: die Volumina im Netz wachsen weiterhin zulasten des stationären Handels. Behaupten werden sich diejenigen Marktteilnehmer, die On- und Offline effizient miteinander verknüpfen, kurzfristig auf veränderte Kundenbedürfnisse reagieren und die laufend steigenden Anforderungen an die Logistik erfolgreich meistern können.

Chancen 2019

Das Shopping wird zum Erlebnis. Hier kann vor allem der stationäre Handel profitieren und dies entsprechend aufnehmen. Vereinzelt sind bereits neue Ansätze in der Warenpräsentation sichtbar.
Andererseits treten bereits diverse Händler mit spannenden neuen Omnichannel Konzepten im Markt auf. Die Grenzen zwischen stationärem und Online-Handel verwischen mehr und mehr.

Der technologische Wandel mit seinen Möglichkeiten, bietet dem Detailhandel komplett neue Wege mit den Konsumenten zu interagieren und ihnen den Einkauf weiter zu vereinfachen. Der Wunsch der Konsumenten auf stärkeren Einbezug ist klar gegeben.

 

 

Herunterladen (PDF)

Über GfK

GfK verknüpft Daten mit wissenschaftlichen Methoden und liefert mit innovativen Lösungen die Antwort auf zentrale Geschäftsfragen rund um Verbraucher, Märkte, Marken und Medien – jetzt und in der Zukunft. Als Forschungs- und Analysepartner verspricht GfK seinen Kunden weltweit “Growth from Knowledge”.

Weitere Informationen erhalten Sie direkt unter www.gfk.com/de-ch
oder folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/Detailhandel_CH

Herunterladen (PDF)

Ihr Kontakt
Verona Klug  
Verona Klug
Marketing and Communications   
+41 41 632 91 15
 
General