Möchten Sie zur deutschen Seite wechseln?JaNeina
Schließen
Success story
Consumer Goods|User Experience (UX)|Connected Consumer|Austria|German

Ein besseres Nutzererlebnis für Smart Home schaffen

19.10.2015

BSH wollte sicherstellen, dass Kunden ihre smarten BSH-Hausgeräte mit der neuesten Version ihrer mobilen App auf einfache Weise konfigurieren und bedienen können.

BSH ist der europäische Hersteller hinter renommierten Haushaltsgerätemarken wie Bosch oder Siemens.

Situation
Über die Home Connect-Plattform von BSH lassen sich Waschmaschinen, Wäschetrockner, Kühlschränke, Kaffeemaschinen, Backöfen und Geschirrspülmaschinen über eine einzige App auf dem mobilen Endgerät steuern.
Vor der Markteinführung einer neuen Version wollte BSH herausfinden, wie einfach es ist, die Anwendung zu installieren, verschiedene Geräte der Marken Bosch und Siemens damit zu verbinden und mithilfe der App zu bedienen.
Diese Informationen würden BSH dabei helfen, die Gestaltung der App zu optimieren, die Bedienungsanleitung zu verfeinern und die Benutzeroberfläche zu vereinfachen.

Ansatz
Wir haben über 12 Monate hinweg drei Anwendungstests mit Kunden durchgeführt, die zur Zielgruppe von BSH gehören. Dabei haben uns die Befragten ein ausführliches Feedback zu ihren Erfahrungen mit – und zu ihrer Meinung von – der Anwendung, der Benutzeroberfläche und der Bedienungsanleitung gegeben.

Ergebnis
Wir konnten zahlreiche Möglichkeiten erkennen, wie BSH das Nutzererlebnis für das Home Connect-System optimieren könnte. Das Unternehmen nutzte unsere Empfehlungen, um die Installation für den Anwender sowie die Bedienung und die Funktionen der App zu vereinfachen.
Zwischen der ersten und der zweiten Testrunde hatte sich die Abschlussquote unten unseren Befragten verdoppelt, was zum Großteil auf die von uns vorgeschlagenen Änderungen zurückzuführen war.

Klicken Sie hier, um unsere Success Story herunterzuladen.

General