Möchten Sie zur deutschen Seite wechseln?JaNeina
Schließen
News
Travel and Hospitality|Germany|German

Travel Insights News Januar 2016

15.02.2016

Sommerminus steigt auf 9 Prozent

Gut 73 Prozent des Monatsumsatzes entfällt im Januar 2016 auf Sommerurlaubsbuchungen. Mit den Verlusten im Vorjahresvergleich summiert sich der Rückstand für die Sommersaison 2016 jetzt auf kumuliert minus 9 Prozent. Doch so deprimierend die derzeitige Buchungslage wirkt: Die kumuliert
aufgelaufenen Umsätze für den Sommer 2016 liegen zwar deutlich unter dem Vorjahr, übertreffen aber immer noch die des Sommers 2014. Per Ende Januar haben die Reisebüros 40 Prozent des sommerlichen Vorjahresumsatzes erreicht, im Jahr zuvor waren es lediglich 3 Prozentpunkte mehr. Auch wenn sich anhand der wöchentlichen Umsatzstatistiken im Januar bislang noch keine Trendwende erkennen lässt, können die Verluste noch aufgeholt oder zumindest geschmälert werden. Vorausgesetzt, der deutsche Urlauber gibt seine derzeitige Buchungszurückhaltung auf. Vom Konsumklima steht dem zumindest nichts entgegen.

Zum aktuellen Buchungsstand weist jeder Reisemonat des Sommerhalbjahres jetzt eine negative Umsatzbilanz auf. Dasselbe gilt für die noch verbleibenden Reisemonate der Wintersaison von Februar bis April. Der Reisemonat Januar endet noch mit einem 1-prozentigen Umsatzplus. Für die noch laufende Wintersaison 2015/16 ist der Buchungsmonat Januar 2016 nicht besser ausgefallen. Nach einem ebenfalls 12-prozentigen Umsatzrückgang schrumpft die kumulierte Bilanz der Wintersaison auf ein Plus von knapp 2 Prozent – zwei Prozentpunkte weniger als noch im Vormonat zum Buchungsstand per Ende Dezember.

GfK Travel Insights
Die Auswertungen von Travel Insights, dem Tourismus-Vertriebspanel von GfK, basieren auf den Buchungsdaten von rund 1.200 Reisebüros, die den stationären Vertriebsmarkt in Deutschland repräsentativ abbilden. Durchschnittlich 340.000 Buchungssätze dieser konstanten Stichprobe fließen pro Monat in die Systeme der GfK. Hochgerechnet auf den Gesamtmarkt erlauben die Auswertungen von GfK Travel Insights verlässliche Rückschlüsse auf das Buchungs- und Reiseverhalten der deutschen Urlauber. Aktuelle Trends und Entwicklungen im touristischen Markt sind zeitnah nachvollziehbar.

Über GfK
GfK steht für zuverlässige und relevante Markt- und Verbraucherinformationen. Durch sie hilft das Marktforschungsunternehmen seinen Kunden, die richtigen Entscheidungen zu treffen. GfK verfügt über langjährige Erfahrung im Erheben und Auswerten von Daten. Rund 13.000 Experten vereinen globales Wissen mit Analysen lokaler Märkte in mehr als 100 Ländern. Mithilfe innovativer Technologien und wissenschaftlicher Verfahren macht GfK aus großen Datenmengen intelligente Informationen. Dadurch gelingt es den Kunden von GfK, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und das Leben der Verbraucher zu bereichern.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.gfk.de und folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/gfk_de

Herunterladen (PDF)

Ihr Kontakt
General