Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihren Browser-Einstellungen, um alle Features dieser Webseite zu ermöglichen.

Möchten Sie zur deutschen Seite wechseln?JaNeina
Schließen

Crossmedia Link

Das GfK Crossmedia Link Deutschland erfasst Mediennutzungsverhalten und Werbekontakte von Verbrauchern in einer Quelle und verknüpft diese mit Einkaufsdaten aus dem GfK Haushaltspanel.

Mit dieser Datenbasis besteht die Möglichkeit, detailliertes Online-Nutzungsverhalten über verschiedene Endgeräte zu analysieren, crossmediale Kennzahlen zu liefern und Erkenntnisse über Kampagnenreichweite, Kontakte oder auch den Effekt auf Abverkauf zu gewinnen.

Damit ist das GfK Crossmedia Link die ideale Plattform für die Evaluierung und Optimierung Ihrer Aktivitäten in den Bereichen Paid und Owned Media und hilft beispielsweise bei der strategischen (cross-device) Online-Planung. Mit unseren Search- und Customer Journey-Analysen ermöglichen wir auch den übergreifenden Blick auf das Online-Nutzungsverhalten Ihrer Zielgruppen.

Ein weiteres Anwendungsfeld ist die crossmediale Kampagnenanalyse. Dazu können durch die Verbindung zum GfK Haushaltspanel und damit dem tatsächlichen Produktkauf die Wirkung der Medien sowie ihrer Interaktionseffekte auf den (FMCG-) Kauf quantifiziert werden. Das Ergebnis ist der Return on Investment (ROI) Ihrer Mediaausgaben.

Methodischer Ansatz des GfK Crossmedia Link Panels:

  • Basis: GfK Haushaltspanel
  • Bevölkerungsrepräsentative Stichprobe
  • Messung des Produktkaufs FMCG und in ausgewählten Non-Food-Kategorien
  • Messung der Online-Nutzung (@home und mobile)
  • Messung crossmedialer Werbekontakten (TV & Online)
  • Zusätzliche jährliche Erhebung der Print-Nutzung (Fragebogen analog der Media Analyse)

Im Hinblick auf die crossmediale Forschung liegt der Fokus des GfK Crossmedia Link auf einer größtmöglichen Überschneidung zwischen den verschiedenen Sub-Panels aus PC Desktop/Laptop, TV und Smartphone. Dazu werden bei den jeweiligen Gerätekombinationen (TV und Desktop, TV und Mobile, Desktop und mobile) und, je nach Anwendungsfall auch verknüpft mit FMCG-Abverkaufsdaten, möglichst große Überschneidungen („Single-Source“) geschaffen, um eine solide Messbasis zu erhalten.

Auf dieser Basis können dann TV-Nutzungsverhalten und mobiles Internetnutzungsverhalten aus den Sub-Panels auf die (größte) Desktop-Stichprobe imputiert werden.


Mehr Information zum Download erhalten Sie hier:

  1. Grundlagen GfK & Key Facts GfK Crossmedia Link Deutschland – Kurzfassung
  2. Key Facts GfK Crossmedia Link Deutschland
    - Repräsentativität
    - Datenerhebung
    - Methode
    - Crossmediale Werbewirkungsforschung
  3. Grundlagen & Key Facts GfK Crossmedia Link Deutschland - Gesamtübersicht
Verwandte Lösungen
  • Reichweitenmessung und Mediennutzungsanalysen

    Reichweitenmessung und Mediennutzungsanalysen

    Die Auswahl an Medieninhalten, Kanälen und Geräten ist heute größer denn je. Um das richtige Publikum für sich zu gewinnen, müssen Werbetreibende, Medieninhaber und Media Buyer wissen, welche digitalen und welche klassischen Kanäle das größte Potenzial für ihre Ziele bieten.

  • Verbraucherpanel

    Verbraucherpanel

    In Ihrem Unternehmen dreht sich alles um Ihre Kunden. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihre Kunden verstehen, um deren Bedürfnisse zu erfüllen und Wachstumsmöglichkeiten erkennen zu können.

    Mithilfe unserer internationalen Verbraucherpanels bieten wir Ihnen unverzichtbare Einblicke in das Verbraucherverhalten, und zwar über alle Kanäle hinweg. Wir wissen über das Einkaufsverhalten der Verbraucher Bescheid: Wo suchen Verbraucher nach neuen Produkten? Wie suchen und vergleichen sie diese? Wie verwenden sie neue Produkte und welche Faktoren beeinflussen ihre Entscheidungen und den gesamten Prozess bis zum Kauf?

  • Digital Market Intelligence

    Digital Market Intelligence

    Verbraucher verhalten sich beim Suchen und Sammeln von Informationen sowie beim Einkaufen unterschiedlich – und zwar je nach verwendetem internetfähigem Gerät. Ganz gleich jedoch, welcher Kanal genutzt wird: Verbraucher erwarten eine einheitliche Erfahrung.

General