Möchten Sie zur deutschen Seite wechseln?JaNeina
Schließen
Press release

Mehrheit der Deutschen hat genug Freizeit

29.06.2015

<h5>Mehrheit der Deutschen hat genug  Freizeit </h5>

Nürnberg, 29. Juni 2015 – Eine GfK-Umfrage in 22 Ländern zeigt, dass die Mehrheit aller Befragten weltweit mit der Menge an Freizeit, die sie zur Verfügung haben, zufrieden ist. Während sich die USA im Ländervergleich am zufriedensten zeigen, belegt Deutschland den vierten Platz. Nur 4 Prozent sind hierzulande überhaupt nicht glücklich über die Menge an Freizeit, die sie haben.

Auch wenn der Freizeit-Begriff von Person zu Person und von Kultur zu Kultur etwas unterschiedlich ausgelegt wird, liefert die internationale GfK-Umfrage unter mehr als 27.000 Befragten klare Ergebnisse: Im Durchschnitt sind 58 Prozent aller Befragten mit der Menge an Freizeit, die ihnen zur Verfügung steht, zufrieden – 16 Prozent davon sogar voll und ganz. Nur 18 Prozent geben an, damit unglücklich zu sein.

Auch in Deutschland ist die Mehrheit (66 Prozent) mit ihrer Menge an Freizeit zufrieden. Rund 22 Prozent davon sind es sogar voll und ganz. Nur 17 Prozent zeigen sich unglücklich – 4 Prozent davon geben an, damit überhaupt nicht zufrieden zu sein.

Diese Ergebnisse sind vor allem für Unternehmen relevant, die Produkte oder Dienstleistungen für die Freizeit, beispielsweise zur Entspannung, anbieten. Die GfK-Erkenntnisse helfen, Werbebotschaften anzupassen und die jeweiligen Konsumentengruppen zielgerichtet anzusprechen. Menschen, die beispielsweise unzufrieden mit der Menge an Freizeit sind, die ihnen zur Verfügung steht, werden eher Angebote wahrnehmen, mit denen sie das Meiste aus ihrer begrenzten Freizeit herausholen können.

Deutsche nach Amerikanern, Briten und Kanadiern am zufriedensten

Im internationalen Ländervergleich belegen die Deutschen zusammen mit den Belgiern Platz 4 auf der Zufriedenheitsskala. Angeführt wird diese von den US-Amerikanern. Knapp 70 Prozent sind hier mit der Menge an Freizeit zufrieden. Gleich danach folgen die Befragten in Großbritannien und Kanada mit jeweils 67 Prozent. Weniger zufrieden zeigen sich Russen, Japaner und Brasilianer. Hier geben 31 Prozent, 30 Prozent und 28 Prozent an, überhaupt nicht mit der Menge an Freizeit zufrieden zu sein.

Jugendliche mit ihrer Freizeit am unzufriedensten

Fast ein Viertel der in Deutschland befragten Jugendlichen ist mit der Menge an Freizeit, die sie zur Verfügung haben, unzufrieden. Rund 10 Prozent geben sogar an, überhaupt nicht damit zufrieden zu sein. Im Vergleich mit den übrigen Altersgruppen ist das der höchste Wert. Wenig überraschend: Je älter die Befragten werden, desto weniger geben sie an, unzufrieden mit der Menge an Freizeit zu sein. Während der Prozentwert bei den 30 bis 39-Jährigen noch bei 21 Prozent liegt, beträgt er bei Befragten ab 60 Jahren nur noch 2 Prozent.

Zur Studie

In der GfK-Umfrage wurden mehr als 27.000 Verbraucher ab 15 Jahren in 22 Ländern befragt. Die Befragung fand entweder online oder persönlich (Face-to-Face) im Sommer 2014 in folgenden Ländern statt: Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Hong Kong, Italien, Japan, Mexiko, Polen, Russland, Südkorea, Spanien, Schweden, Taiwan, Türkei, Großbritannien, Ukraine und USA. In den Ländern, in denen die Befragung online stattfand, wurden die Daten entsprechend gewichtet, um ein repräsentatives Abbild der Online-Bevölkerung ab 15 Jahren zu schaffen. In Ländern, in denen die Befragung persönlich (Face-to-Face) durchgeführt wurde, sind die Studienergebnisse repräsentativ für die städtische Bevölkerung ab 15 Jahren.

In Deutschland wurde die Umfrage unter 1.500 Personen online durchgeführt.

Über GfK

GfK steht für zuverlässige und relevante Markt- und Verbraucherinformationen. Durch sie hilft das Marktforschungsunternehmen seinen Kunden, die richtigen Entscheidungen zu treffen. GfK verfügt über langjährige Erfahrung im Erheben und Auswerten von Daten. Rund 13.000 Experten vereinen globales Wissen mit Analysen lokaler Märkte in mehr als 100 Ländern. Mithilfe innovativer Technologien und wissenschaftlicher Verfahren macht GfK aus großen Datenmengen intelligente Informationen. Dadurch gelingt es den Kunden von GfK, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und das Leben der Verbraucher zu bereichern.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.gfk.com/de. Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/gfk_de

V.i.S.d.P.
GfK SE, Corporate Communications
Jan Saeger
Nordwestring 101
90419 Nürnberg
T +49 911 395 4440

Herunterladen (PDF)

Marie-Sophie Beauchamp
General